Die AfD in Bad Homburg informierte die Bürger über die gescheiterte Euro-Rettung

Besonders die gut Informierten zeigten sich interessiert und trugen auch mit ihren eigenen Gedanken zu interessanten Gesprächen bei.

Auffällig war dabei, dass die Menschen, die etwas leisten und Steuern zahlen, gut informiert sind und nicht mehr bereit sind, für diese eklatanten Fehlentwicklungen mit zu haften. Vor allem, weil ihnen klar ist, dass nicht nur die aktuell gezahlten Gelder verloren sind, sondern dass sie mit ihrer Altersversorgung für die Schulden, die weiter angehäuft werden, haften.

Jede Hausfrau, die mit dem Monatseinkommen auskommen muss, kann sich ausrechnen, dass die sogenannte Euro-Rettung und insbesondere die Zahlungen an Griechenland ein Fass ohne Boden sind.

Viele Bürger äusserten den Eindruck, dass unsere Regierung dies offensichtlich nach dem Motto „nach uns die Sintflut“ erledigt. Aktuelle angebliche „Erfolge“ sollen über die desaströse Entwicklung insgesamt hinwegtäuschen.

„Es wird immer mehr Menschen klar, dass das nicht gut geht“, zieht Peter Münch als Resümee. Die AfD wird dabei inzwischen von vielen Wählern als die einzige Chance erkannt, hier etwas zu ändern.

Peter Münch, Sprecher AfD Ortsverband Bad Homburg

Posted in Bad Homburg.