Pressemitteilung der AfD Oberursel zur Freibaderneuerung

AfD fordert überfällige Erneuerung des Freibades

Die AfD Oberursel fordert die lange überfällige Erneuerung des Beckens des Freibades im Taunabad Oberursel. Dieses Becken stammt aus dem Jahr 1937. Es versickern jeden Tag im Betrieb 30.000 Liter Wasser.

2015 beschloss die Stadtverordnetenversammlung einen Förderantrag zur Beckenerneuerung. Geschehen ist seitdem nichts. Außer dass rund 20 Millionen Liter Wasser fahrlässig vergeudet wurden.

Laut der neuen Gefahrenabwehrverordnung macht sich die Stadt Oberursel bei einem Trinkwassernotstand der Verschwendung von Trinkwasser schuldig, wenn sie das Becken nicht erneuert. Diese dann vorsätzliche Ordnungswidrigkeit wird mit bis zu 5.000 € bestraft.

Nach Ansicht der AfD kann die Stadt dem Bürger nicht zumuten, auf die Bewässerung ihrer Haus- und Kleingärten zu verzichten und Obst und Gemüse vertrocknen zu lassen und gleichzeitig selbst täglich 30.000 Liter zu verschwenden. Daher ist das baufällige Freibad unverzüglich zu ersetzen.“

AfD Oberursel, 10. August 2021

Veröffentlicht in Aktuelles, Oberursel, Presse, Pressemitteilung.